Allgemeine Geschäftsbedingungen der Winx Adventure Aircraft Company GmbH

Stand 08/2020

1. Geltungsbereich

Für alle gegenseitigen Ansprüche aus und im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und der Winx Adventure Aircraft Company GmbH (im Folgenden WINX) gelten – vorbehaltlich abweichender einzelvertraglicher Regelungen – ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Die AGB gelten unabhängig davon, ob der Kunde Verbraucher, Kaufmann oder Unternehmer ist. Maßgebend ist diejenige Fassung, die zum Zeitpunkt der Bestellung gültig ist. Abweichende Regelungen, insbesondere solche in den Einkaufsbedingungen oder AGB des Kunden, werden nicht Vertragsinhalt, auch dann nicht, wenn WINX diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der:
Winx Adventure Aircraft Company GmbH Rheingaustr. 167 65203 Wiesbaden Deutschland
Handelsregister: AG Wiesbaden HRB 27245 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE294049118
Das Unternehmen wird durch den Geschäftsführer Alexander Krueger vertreten.
Sie erreichen uns für Fragen, Reklamationen oder Beanstandungen werktags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer 0172-6816153 sowie per E-Mail unter
ak@winx-adventure-aircraft-company.com

3. Vertragsschluss

(1) Der Vertragsschluss kann auf Deutsch oder Englisch erfolgen
(2) Die Darstellung, Präsentation und Bewerbung der Produkte auf der Hpomepage und in unseren Katalogen stellt kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Irrtümer sind vorbehalten.
(3) Mit der Bestellung der gewünschten Ware erklärt der Kunde verbindlich sein Angebot zum Kauf dieser Ware.
(4) Bei einer Bestellung können Sie die AGBs jederzeit mittels Ihres Internetbrowsers einsehen, auf Ihrem Rechner speichern oder ausdrucken.
(5) Unverzüglich nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Bestellung. Diese Bestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar, es sei denn, darin wird neben der Bestätigung des Zugangs ausdrücklich zugleich die Annahme erklärt.
(6) Der Kaufvertrag über die bestellte Ware kommt erst zustande, wenn wir Ihre Bestellung mit einer separaten Auftragsbestätigung oder durch die Lieferung der Waren annehmen.
(7) Auch in Fällen mündlicher, schriftlicher, telefonischer Bestellung, oder bei Bestellung per E-Mail oder Fax kommt der Kaufvertrag erst mit unserer separaten Auftragsbestätigung oder der Lieferung der Waren zustande.
(8) Sollte die Lieferung der von Ihnen bestellten Ware nicht möglich sein, etwa weil die betreffende Ware nicht auf Lager ist, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden Sie darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

4. Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.
(2) Machen Sie als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht nach Ziffer 4.1 Gebrauch, so haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.
(3) Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen der nachfolgenden
– Widerrufsbelehrung –
Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Winx Adventure Aircraft Company GmbH Rheingaustr. 167 65203 Wiesbaden
Telefonnummer: 0172-6816153
E-Mail: ak@winx-adventure-aircraft-company.com
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
– Ende der Widerrufsbelehrung –
(4) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen:
• zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden, nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
• zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
• Zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

5. Preise und Versandkosten

(1) Die auf den Produktseiten genannten Preise sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich anfallender Versandkosten. Es gelten die Preise im Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Die Versandkosten werden Ihnen mit dem Angebot mitgeteilt

6. Lieferung, Transport und Gefahrenübergang

(1) Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.
(2) Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Beschädigung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an das beauftragte Transportunternehmen auf den Kunden über. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird das Transportunternehmen von WINX ausgewählt. Vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Vereinbarungen erfolgt die Lieferung von unserem Lager oder ab Fabrik in Südafrika (Kitplanes for Africa) an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.
(3) Die Lieferzeit hängt vom Zeitpunkt der Bestellung und freien Produktionskapazitäten des Werkes in Südafrika ab. Eine Angabe der Lieferzeit erfolgt grundsätzlich UNVERBINDLICH, sie wird jedoch nach bestem Wissen und Gewissen ermittelt.
(4) Bei Sendungen außerhalb der EU trägt der Kunde die Kosten der Einfuhrverzollung.
(5) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist, z.B. bei einer Bestellung eines KfA-Kits (Bausatz).

7. Zahlung

(1) Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per Banküberweisung.
(2) Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind.
(3) Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

8. Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

9. Gewährleistung

(1) WINX gewährleistet, dass die gelieferten Waren zum Zeitpunkt der Übergabe frei von Sach- und Rechtsmängeln im Sinne der Begriffsdefinition von BGB § 434 sind bzw. die mit dem Kunden vereinbarte Beschaffenheit aufweisen.
(2) Unternehmer müssen die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichungen untersuchen und WINX offenkundige Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen, andernfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen für solche Mängel ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Im kaufmännischen Verkehr gilt ergänzend § 377 HGB.
(3) Bei Verbrauchern verjähren die Gewährleistungsansprüche in 2 Jahren. Bei Verträgen mit Unternehmer verjähren Gewährleistungsansprüche nach einem Jahr. Bei gebrauchten Produkten an Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr. Beim Verkauf von gebrauchten Produkten an Unternehmen ist die Gewährleistung ausgeschlossen. Die Verjährung beginnt mit Ablieferung der Ware an den Kunden. Eine Gewährleistung auf Kits (Bausätze) kann ausschliesslich auf Basis mangelnder Qualität oder falsch vorgefertigter Teile erfolgen. Weitergehende Ansprüche sind hier ausdrücklich ausgeschlossen. Beanstandungen haben hier innerhalb von vier Wochen nach Auslieferung des Kits zu erfolgen. Davon ausgenommen sind Mängel, die nicht sofort erkennbar sind und nachweislich auch zu einem späteren Zeitpunkt durch einen Konstruktions- bzw. Fertigungsmangel induziert sind.
(4) Etwaige von uns gegebene Verkäufergarantien für bestimmte Waren oder von den Herstellern bestimmter Waren eingeräumte Herstellergarantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- oder Rechtsmängeln. Einzelheiten des Umfangs solcher Garantien ergeben sich aus den dazugehörigen Garantiebedingungen, die den betreffenden Artikel gegebenenfalls beiliegen.
(5) Ist der Kunde Verbraucher und liegt ein Mangel vor, so kann der Kunde gemäß § 439 BGB nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen. Ist der Kunde Unternehmer, steht die Art der Nacherfüllung im Ermessen von WINX. Im Rahmen des § 439 BGB kann WINX die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich ist.
(6) Im Falle der Ersatzlieferung ist der Kunde zu einer Rücksendung der zunächst gelieferten Sache an WINX innerhalb von 30 Tagen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen (§§ 439 Abs. 4, 346 bis 348 BGB) verpflichtet. Die Kosten der Rücksendung übernimmt WINX.
(7) Wenn die Nacherfüllung fehlschlägt, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadenersatz verlangen. Für den Schadenersatz gelten die Bestimmungen in Ziffer 10 dieser AGB. Sofern der Mangel unerheblich oder geringfügig ist, ist der Rücktritt ausgeschlossen.

10. Haftung

(1) Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung sowie die unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Schaden. Bei leicht fahrlässigen Verletzungen von nicht vertragswesentlichen Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages nicht gefährdet wird, haftet WINX sowie deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nicht.
(2) Im Falle eines Mangels gelten die gesetzlichen Vorschriften. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von WINX beruhen oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.
(3) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Ansprüchen aus Produkthaftung und für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von WINX oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
(4) Eine Abtretung von Mängel- oder Garantieansprüchen ist nicht möglich.

11. Urheberrechte

WINX als Deutsche Vertretung von Kitplanes for Africa SA behält sich an allen Bilder, Filmen und Texten, die auf unserer Homepage und Produktkatalogen veröffentlicht werden, Urheberrechte vor. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet.

12. Rechtswahl

Es gilt deutsches Recht mit Ausnahme der Bestimmungen über das internationale Privatrecht sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand Traunstein. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

14. Datenschutz

Verantwortliche Stelle im Sinne der geltenden Datenschutzgesetze ist die Winx Adventure Aircraft Company GmbH, Rheingaustr. 167, 65203 Wiesbaden.

15. Schlussbestimmungen

(1) Wir behalten uns vor, die AGB jederzeit zu ändern. Dies dient auch der Verbesserung und der Einbindung neuer Leistungen von WINX. Sie sind daher verpflichtet, anhand des Datums der AGB regelmäßig vor einem Einkauf zu überprüfen, ob sich die Ihnen aus früheren Bestellungen bekannten AGB gegebenenfalls geändert haben.
(2) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder ihre Wirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

16. Verbraucherstreitbeilegung nach § 36 VSBG

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. Wir sind es gewohnt, im ohnehin unwahrscheinlichen Fall unterschiedlicher Auffassungen, ohne Umwege auf der bewährten Vertrauensbasis zu einem Konsens zu kommen.

Menü schließen